Käsekuchen gibt es ja in unglaublich vielen Varianten, mit Früchten im Teig, ohne Boden, No Bake-Käsekuchen und noch so vielen mehr. Und dann stellt sich noch die Frage: „Quark, Frischkäse oder Schichtkäse“?

Deshalb hat auch jeder eine andere Vorstellung von diesem köstlichen Kuchen. Ich habe bereits viele verschiedene Käsekuchen probiert, kam aber immer wieder zum Rezept meiner Mama zurück. Ihr Käsekuchen wird aus Magerquark gemacht und mit einer Himbeersoße serviert. Für mich ist das der weltbeste Käsekuchen. Er ist schön saftig und schmeckt herrlich frisch nach Zitrone.

Da wir keine großen Fans von Fertigprodukten sind, verzichten wir auf Fertig-Puddingpulver und ersetzen es durch Stärke und echte Vanille. Der Mürbeteigboden ist sehr dünn, und deshalb zurückhaltend im Geschmack.

Die Fruchtsoße ist ganz fix gemacht und kann selbstverständlich auch aus anderen Früchten gemacht werden. Ich habe immer Himbeeren im Tiefkühler, deshalb gibt es bei mir eine Himbeersoße.

Vorbereitungszeit: 30 Min.
Backdauer: 30 + 15 Min.
Backtemperatur: 200 °C O/U

Zutaten

Teig:
230 g Weizenmehl (Type 405)
125 g Butter
60 g Puderzucker
1 Eigelb
1 TL Milch
Abrieb einer halben Zitrone

Füllung:
1500 g Magerquark
150 g Zucker
60 g Stärke (z.B. Speisestärke, Kartoffelmehl)
60 g Mehl
60 g Butter
4 Eier
1 Vanilleschote
Abrieb einer Zitrone
1 Eigelb und etwas Milch zum Bestreichen

Fruchtsoße:
150 g Himbeeren (tiefgekühlt)
30 g Zucker

Anleitung

Alle Zutaten für den Mürbeteig in eine Schüssel geben und mit der Hand so lange verkneten, bis der Teig zu einer Kugel wird. Anschließend dem Teig in den Kühlschrank stellen.

Für die Quarkcreme kommen alle Zutaten in eine Schüssel und werden mit einem Handrührgerät (Schlagbesen) gut durchgerührt.

Den durchgekühlten Mürbeteig nun in eine Springform mit dem Durchmesser von 26 cm drücken. Hierbei ist es am einfachsten, wenn du erst mit dem Rand anfängst, diesen dann mit einem Messer oben gerade abschneidest und dann den Boden gleichmäßig andrückst. Natürlich kannst du den Teig ebenso mit einem Nudelholz ausrollen 😉

Die Quarkcreme in die Springform geben und glatt streichen.

Der Kuchen kommt in den vorgeheizten Backofen bei 200°C für 30 Minuten. Verquirle ein Eigelb mit einem Schluck Milch und besteiche damit den Kuchen. Der Kuchen wird jetzt noch für weitere 10 bis 15 Minuten gebacken.

Für die Himbeersoße werden die Himbeeren mit 30 g Zucker kurz aufgekocht und anschließend durch ein Sieb gestrichen.

Beim Servieren die Himbeersoße über den Käsekuchen gießen und genießen.

Viel Spaß beim Nachbacken!
Deine Cecilia